1981 Ab Oktober 1981 übernimmt die Gaststätte das Ehepaar Roth.

1989 Der Gestalter dieser Homepage übt zwangsweise auf dem Forsthaus das Kriegsspiel. 

1990 Die Treuhand verwaltet das Objekt.

1993 Es erfolgt eine Rückübertragung an die Stadt Heiligenstadt. Am   19.September1993 gibt das Ehepaar Roth die Gaststätte auf. Das Objekt bleibt ungenutzt

1994 Die K&K Forsthaus GmbH kauft das Forsthaus einschließlich aller angrenzender Flächen und erstellt Planungen für den Bau eines Gesundheits- und Therapiezentrums mit angeschlossenem Hotel. Es erfolgt der Abbruch der Unterkunftsgebäude, sowie weiterer kleinerer Gebäude.

Damit erloschen große Teile des Bestandsschutzes! Baurechtlich konnten diese Pläne nie realisiert werden. Das Objekt blieb über Jahre ungenutzt, die Gebäude verfallen und das Gelände verwildert. Es verkommt zur "wilden Deponie".

 

2004 Das Forsthaus wird zwangsversteigert. Neue Besitzerin ist Annemarie Kellner aus Kalteneber.

- zurück - / - weiter -

Die Entwicklung des Forsthauses von der Planung im 19. Jh. bis zur heutigen Zeit.

Telefon:    03606-609850
Telefax: 03606-609832
eMail: forsthaus-kellner@t-online.de